Donnerstag, 28. August 2014

Soja to-go!

Hallo zurück meine lieben Leser! :)

Nachdem ihr (hoffentlich) das leckere Bier in der Dampfe getrunken habt, kommen wir heute zu meinem Lieblingsgetränk: Kaffee! Ja, ihr habt richtig gelesen, Kaffee^^ Was soll ich euch darüber wohl groß erzählen? Irgend son Blabla, welcher mehr Geschmack hat??
Keine Sorge, langweilig wird es nicht :) Denn ich teste heute für euch Eiskaffee to-go! Diesmal nur ein kleiner Test zum Vergleich, aber oho!


Um die beiden geht es. Wieso gerade die? Und wieso nur zwei von einer Marke?
Also, alles nach dem anderen.

Diese beiden Sorten gibt es bei dm. Den "Caffè Latte Macchiato" gibt es schon seit einigen Monaten, der "Soja Cappuccino" ist ganz neu. Und so kommen wir auch zu dem Grund: Ich wollte eh schon mal Soja-Eiskaffee probieren, habe ihn aber sonst nur vereinzelt im 1 Liter Paket gesehen. Auch wenn ich schon einmal Sojamilch probiert hatte, wollte ich nicht direkt ein großes Paket kaufen, falls mir der Kaffee dann doch nicht zusagt. Als ich dann den Eiskaffee aus Soja in To-Go-Größe entdeckt hab, musste ich ihn einfach mal probieren und will euch daran teilhaben lassen. Und weil ich den Vergleich zu einem ähnlichen Produkt haben wollte, dachte ich, nehmen wir doch die Vollmilch-Variante dazu von derselben Marke :) Und da wären wir nun.

"Alnatura" ist eine Biomarke, die es bei dm gibt. Andere Produkte, die ich von "Alnatura" bisher hatte, fand ich immer lecker und preislich erschwinglich. Aber jetzt nicht zu viel um den heißen Brei geredet, ich erzähl euch, wie die beiden schmecken :)

Beginnen wir mit dem Preis: die Vollmilch-Variante (rechts im Bild) kostet 0,95€, was für Bio-Eiskaffee noch in Ordnung ist. Der "Soja Cappuccino" kostet, natürlich, etwas mehr, nämlich 1,25€. In beiden Bechern sind jeweils 230 ml drin und, was ich ganz nett finde, im Deckel ist eine kleine Aussparung, mit der man unterwegs super trinken kann:


Für zuhause nicht unbedingt notwendig, to-go aber optimal, damit man nicht kleckert.

"Caffè Latte Macchiato"



Beginnen wir mit der "normalen" Variante. Zunächst zum Geruch: Ich kann einfach nur sagen, der Macchiato riecht echt lecker! Der Duft frischer Milch steigt einem direkt in die Nase, gefolgt von einer Kaffeenote, genauso, wie ein Eiskaffee riechen sollte.


Auch von der Optik her kann man nicht klagen. Hellbräunlich, wie ein Eiskaffee in der Eisdiele. Und als ich ihn dann probiert habe: erfrischend, nach frischer Vollmilch, mit einer leckeren Kaffeenote, die aber nicht zu stark heraussticht. Mit seinem leicht herben, aber dennoch süßlichem Geschmack lässt es sich an einem schönen Sommertag echt gut gehen. Top!

Der einzige Makel ist, dass der Deckel nicht richtig dicht hielt, sodass mein Schreibtisch Flecken bekam. Schade. Lag aber vielleicht (oder hoffentlich) nur an dem Deckel.

"Soja Cappuccino"



Nun zu der veganen Soja-Variante. Riecht, wie sollte es anders sein, nach Soja, aber kräftig. Zudem frisch, mit einer ganz leichten Spur nach Kaffee.


Von der Farbe her auch hellbraun, aber etwas heller als die Version mit Kuhmilch. Der Geschmack war dann leider nicht ganz so toll... Der Eiskaffee schmeckt zwar lecker nach Sojamilch, keine Frage, und etwas süßlich. Der Sojageschmack ist aber leider so stark im Vordergrund, dass man den eigentlichen Kaffee darin nur ganz wenig herausschmecken kann. Als ich dann bei den Zutaten nachgeschaut habe, ist mir aufgefallen, dass Der "Soja Cappuccino" sogar mehr Kaffee enthält (25%) als die Vollmilch-Variante (17%). Trotzdem schmeckt man nicht viel davon heraus, was ich mir für einen Eiskaffee aber gewünscht hätte.


Fazit: Der "Caffè Latte Macciatio" ist wärmstens zu empfehlen, schmeckt lecker nach Kaffee, aber nicht zu stark, und ist sehr erfrischend. Der "Soja-Cappuccino" kann auch mit seiner erfrischenden Wirkung punkten und schmeckt gut nach Sojamilch, leider kommt die Kaffeekomponente meiner Meinung nach zu kurz.

So meine Lieben, das war's von mir :) Aber ihr wisst ja, probieren geht über studieren, also testet selber :)

Bis dahin,
Eure Pandora

Kommentare:

  1. Wie genau hat man sich den Geschmack von Sojamilch vorzustellen? Ich habe immer wieder mal mit dem Gedanken gespielt, mir welche zu holen, bzw. ein Produkt, welches Sojamilch enthält, konnte mich bis dato jedoch nicht ganz dazu überwinden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, Sojamilch hat einen recht süßlichen Geschmack mit einer leicht herben Note. Sie erinnert mich an Mandeln, dennoch ist der Geschmack einzigartig und unverkennbar.
      Es gibt Marken, die Sojamilch in 200ml Paketen anbieten, das habe ich damals auch versucht, weil man so nicht direkt einen Liter hat, falls der Geschmack doch nicht das Wahre ist :)

      Löschen

Top und Flop für den Frühling

Hallo meine Lieben! Nach einer etwas sehr langen Winterpause melde ich mich nun endlich mal wieder zurück mit neuen Tipps :D Ich hoffe, i...